Informationen

 

Stadtrundgang

020_IMG_4990Ein Spaziergang durch die Innenstadt führt die Besucher auf eine Reise rund um den Globus, zum Beispiel auf Kakaoplantagen in Ghana, in Fabrikhallen in Taiwan oder zu den Schätzen der Erde in Bergwerke Südafrikas. An drei thematischen Stationen entdecken wir die Zusammenhänge unserer globalisierten Welt und diskutieren Alternativen, wie jeder und jede durch bewussten Konsum etwas verändern kann. Die Stadtführungen werden von jungen Freiwilligen mit viel Engagement geleitet. Interaktive Methoden wie Rollenspiele und Diskussionen machen den Stadtrundgang zu einem eindrücklichen Erlebnis.

 

Publikum

Die Stadtführung konsumGLOBAL richtet sich primär an Jugendliche ab 13 Jahren und ist für Schulklassen und Jugendgruppen geeignet. Wir laden auch interessierte Erwachsenengruppen (z.B. im Rahmen einer Weiterbildung) herzlich ein, an einem Stadtrundgang zu Konsum und Globalisierung teilzunehmen.

 

Städte

Wir gehen „an den Ort des Geschehens“, also dorthin, wo tagtäglich konsumiert wird.

Die Stadtführung konsumGLOBAL wird in Basel, Bern, Zürich und Fribourg angeboten.

Auf Anfrage können auch Stadtrundgänge in Baden (AG) und Biel gebucht werden.

 

Dauer

Ca. 90 Minuten

 

Termine

Die Termine werden individuell vereinbart. Auf dem Anmeldeformular können Sie Ihre Wunschdaten angeben. Die StadtführerInnen nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf und vereinbaren den genauen Zeit- und Treffpunkt. Wir sind froh, wenn Sie sich mind. ca. 2 Wochen im Voraus anmelden.

 

Preis

CHF 5 pro Person (Schulklassen und Jugendgruppen), mind. CHF 50.-
CHF 250 pauschal (Erwachsenengruppen)

Für Schulklassen aus Basel-Stadt ist der Besuch einer Stadtführung kostenlos dank der finanziellen Unterstützung durch das AUE BS.

 

Bezug zum Lehrplan21 und Einbettung im Unterricht

konsumGLOBAL ist eine ideale Ergänzung, wenn Sie im Unterricht Themen wie Konsum, Globalisierung oder Nachhaltigkeit behandeln und fördert (u.a.) folgende Kompetenzen:

Konsum gestalten: Die Schülerinnen und Schüler können…

… Einflüsse auf die Gestaltung des Konsumalltages erkennen. (WAH 3.1)
… Folgen des Konsums analysieren. (WAH 3.2)
… kriterien- und situationsorientierte Konsumentscheidungen finden. (WAH 3.3)

 

Mensch-Umwelt-Beziehungen analyiseren: Die Schülerinnen und Schüler können…
… natürliche Systeme und deren Nutzung erforschen. (RZG 3.1)
… wirtschaftliche Prozesse und die Globalisierung untersuchen. (RZG 3.2)

Wir empfehlen den Besuch der Stadtführung in den regulären Unterricht einzubetten und haben dazu Unterrichtsunterlagen entwickelt.

 

Beachten

Die Führungen finden bei jedem Wetter statt. Bitte entsprechende Kleider anziehen!

konsumGLOBAL ist ein Bildungsprojekt zu nachhaltigem Konsum und widmet sich daher keinen touristischen Sehenswürdigkeiten.